wiesbaden

Funktionelles Fitnesstraining als Vorbereitung für die Outdoor Saison

Wenn der Winter vorbei ist, freuen sich viele Outdoor Sportler darauf, ihren Hobbies, wie Wandern, Klettern oder Radfahren, wieder nachzugehen. Ein gewisses Maß an Ausdauer, Kraft und Kondition ist jedoch auch für Hobbysportler wichtig.

Wer diese das ganze Jahr über trainiert, leistet einen großen Beitrag zur Verletzungsprophylaxe. Denn unser meist sitzender oder stehender Berufsalltag unterfordert unseren Körper. Gehen wir ab Frühjahr wieder mehr unseren Outdoor-Hobbies nach, sind wir häufig nicht optimal auf den „Kaltstart“ vorbereitet.

Hier sind nur einige von den kleinen Problemen, die wir nach dem jährlichen Winterschlaf immer wieder erleben:

  • Bei vielen Outdoor Aktivitäten, wie z. B. Wandern oder Radfahren, werden die Muskeln häufig einseitig beansprucht. Daraus ergibt sich ein Ungleichgewicht zwischen den Muskelgruppen, das zu sogenannten muskulären Dysbalancen führen kann.
  • Unser Gleichgewichtssinn, bzw. die Trittsicherheit ist im Alltag in der Regel selten gefragt und sollte daher, bevor es auf die nächste Tour geht, trainiert werden.
  • Die meisten von uns verbringen einen großen Teil ihrer Zeit in geheizten und geschlossenen Räumen. Demnach ist auch das Immunsystem den Anforderungen unserer Freizeitaktivitäten oft nicht ausreichend gewachsen. Das ersehnte Wochenende inklusive Outdoor Sport kann dann mit einer nervigen Erkältung enden. Bei schwierigen Trekkingexpeditionen ist ein hohes Maß an mentaler Stärke gefordert, während wir im Alltag doch allzu gern bereit sind, dem inneren Schweinehund nachzugeben.
  • Oftmals fehlt uns nach wochen-/monatelanger Pause die nötige Motivation. Besonders alleine fällt es schwer, sich beispielsweise für einen Lauf im Park zu motivieren. Sucht euch jemanden, mit dem ihr wieder regelmäßig an eurer Fitness arbeiten könnt. Auch der passende Soundtrack kann euch einen extra Schub geben, um nicht schon nach zehn Minuten abzubrechen 😉

Fazit

Eine empfehlenswerte und effektive Methode, um sich optimal auf die Outdoor Saison vorzubereiten, kann ein funktionelles Ganzkörpertraining im Freien sein. Die Natur wird zum Sportplatz, auf dem sowohl natürliche Gegebenheiten als auch von Menschen geschaffene Gegenstände als Sportgerät eingesetzt werden.

Beim funktionellen Ganzkörpertraining werden alle Muskelgruppen mit einer Vielzahl von Übungen ganzheitlich trainiert. Der natürliche Untergrund beim Training im Freien sowie die Art der durchgeführten Übungen fördert die Stabilität. Das Immunsystem wird dank regelmäßigem Schwitzen bei kalten Temperaturen gestärkt. Außerdem erfordert es eine gute Portion mentaler Stärke, dem inneren Schweinehund bei ungemütlichem Wetter die Stirn zu bieten. Trainiert man dann noch mit Gleichgesinnten, um sich gegenseitig zu motivieren, ist der Spaßfaktor auch gewährleistet.

 

Euer

Marc Körner,
GREENLETICS – Dein Outdoor Fitnessstudio

 

Immer wieder freuen wir uns wenn andere junge, sportliche Start-Ups mit uns zusammenarbeiten und Gastartikel für den Urban Xplorer Blog schreiben. Marc von Greenletics kommt wie wir von UrbanX auch aus der wunderschönen Landeshauptstadt Wiesbaden und ist für das Start-Up als Coach aktiv. Die Outdoor-Workouts von Greenletics kannst du aktuell in Wiesbaden, Giessen und Darmstadt finden.
Read More

Workout Tipps für das Wochenende

Ich muss gestehen, eigentlich hatten wir bereits einen Beitrag mit den Workout Tipps für das Wochenende vorbereitet. Nach intensiver Recherche und Studium der Wettervorhersage lag der Fokus hierbei auf Indoor-Aktivitäten.

Noch Beginn der Woche sah es nämlich stark nach Regen und milden 18 Grad aus. Jetzt könnten wir uns darüber ärgern, dass wir noch mal einen komplett neuen Beitrag mit Ideen und Inspirationen für Euer Workout schreiben müssen oder aber wir sind einfach dankbar, dass der Wetterfrosch mal wieder falsch lag und wir das bisschen Sommer das uns in Deutschland dieses Jahr geschenkt wird doch noch ausnutzen können.

20 Grad, Sonne und 0 % Regenwahrscheinlichkeit

Mit der Gefahr, dass der Wetterbericht in den nächsten 24 Stunden wieder alle Planungen über den Haufen wirft, wollen wir Euch dennoch einige richtig coole Workout Tipps für das kommende Wochenende in unserer wunderschönen Landeshauptstadt liefern. Gemeinsam mit dem @Merkurist haben wir bereits letzte Woche nach Euren Lieblingslocations zum Outdoor-Training gefragt und ergänzen diese Sammlung an dieser Stelle um ein paar persönliche Highlights. Garantiert ist hier für jeden etwas passendes dabei, um anstatt auf der Couch bei Netflix & Chill doch lieber raus zu gehen und ein geiles Workout durchzuziehen.

Wir stellen vor, unsere…

Top 5 Workout Locations für dieses Wochenende

Kurpark – der Evergreen am Bowlinggreen

Der mit Sicherheit beliebteste und schönste Ort in Wiesbaden zum Joggen, Walken oder Freeletics machen. Durch die verschiedenen Abzweigungen lassen sich Route und Intensität individuell gestalten. Wer es lieber gemütlich mag, genießt den Ausblick auf das Kurhaus und den davor liegenden Teich und dreht kleine, etwa 10 Minuten dauernde, Runden innerhalb des Parks. Für die hartgesonnenen geht der Weg weiter aus dem eigentlichen Park, den Aukamm hoch bis nach Bierstadt – inklusive Steigung, die es in sich hat.

Als Workout Platz eignen sich die großen Grasflächen im Kurpark perfekt für das ein oder andere Bodyweight Workout oder für eine kleine Partie Badminton.

Neroberg- alles für den Ausblick

Viele Wege führen zum Neroberg. Je nach gewünschter Steigung lassen sich verschiedene Routen hoch zu dem Aussichtspunkt der Stadt planen. Egal, für welchen Weg Du Dich entscheidest, der Ausblick am Ziel wird auch das härteste Workout vergessen machen.

Calisthenics-Park am Schlachthof – Spielplatz für Erwachsene

Erst diesen Sommer wurde der Calisthenics-Park unmittelbar am Schlachthof in Wiesbaden eröffnet und ist bereits jetzt einer der beliebtesten Orte für ein Training ohne viel Gedöns – egal ob alleine oder in der Gruppe. Bei der Trendsportart Calisthenics geht es hauptsächlich darum, sich nur mit Hilfe des eigenen Körpergewichts in den verschiedensten Varianten an Stangen zu hängen, zu ziehen oder zu halten. Auf alle Fälle mindestens einen Versuch wert!

Hier bekommt Ihr einen Eindruck von der Eröffnung des Parks in Zusammenarbeit mit den Bar-Lappen Wiesbaden.

Beachvolleyball-Feld Sportplatz Bierstadt

Neben weiteren Beachvolleyball-Feldern bietet der Court am Sportplatz in Bierstadt eine ruhige und gepflegte Anlage für etwas Sommer-Feeling. Ladet Eure Freunde ein und liefert Euch ein heißes Match oder spielt einfach etwas im Sand herum und genießt die Sonne 😉

Basketball Court am Gymnasium am Mosbacher Berg

Bock auf ’ne Runde 3 gegen 3? Oder doch lieber nur ein paar Körbe werfen und ganz laut „KOOOBEEEE“ rufen? Ganz egal, denn hier finden sich immer spontan Mitspieler mit denen man entweder gemeinsam eine Runde zockt oder genügend Möglichkeiten, um sich an einen eigenen Korb zurückzuziehen.

Sportplatz am Kleinfeldchen

Laufbahn, Kunstrasenfeld, Gummi-Bolzplatz und noch mehr. Schier unzählige Möglichkeiten finden sich am Sportplatz direkt neben dem Schwimmbad am Kleinfeldchen. Vielleicht zählt er ja auch deshalb als Geheimtipp für Freeletics-Liebhaber…

Rheingauer Weinwoche

Und zu guter letzt: das Weinfest in Wiesbaden oder ganz offiziell die Rheingauer Weinwoche. Nach getaner Arbeit lässt es sich hier an den letzten beiden Tagen in diesem Jahr auf dem Marktplatz bei einem Glässchen Wein richtig gut entspannen. Alternativ kann man das Workout auch weglassen und direkt in Richtung Rathaus ziehen 😉

PS:Falls Ihr Euch nun für ein (oder mehrere) Ideen entschieden habt, Ihr aber noch nach dem passenden Sportpartner zum mitmachen sucht: Wir kennen da ’ne ganz geile App 😉
Read More